Ausgedruckt von http://www.zittau-goerlitz.city-map.de/city/db/122502018400/kromlauer-park

Kromlauer Park

Bildurheber: Peter Hennig

Zu den schönsten Landschaftsparks in Deutschland darf sich der Rhododendronpark Kromlau zählen. Der Park entstand Mitte des 19. Jahrhunderts durch Anregung und im Auftrag des Gutsbesitzers Friedrich Herrmann Rötschke. Der Gartenbauinspektor Eichler, begann am Ende des 19. Jahrhunderts neben den bisherigen Baum- und Strauchgewächsen in größerem Umfang Rhododendren und Freiland-Azaleen anzupflanzen. Das bekannteste Wahrzeichen des Parks dürfte die Rakotzbrücke, eine Bogenbrücke aus Feldstein, sein. Neben der Brücke sehenswert ist, das in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schloss erbaute, Kavalierhaus im Schweizer Stil. Besonders schön ist der Park natürlich zur Rhododendronblüte Anfang Mai, aber auch im Sommer laden seine Schatten spendenden Bäume, wie Trauerbuchen und dreißig Meter hohe Tulpenbäume, zum spazieren, joggen und verweilen ein. Seit 1992 ist Kromlau auch wieder mit der Waldeisenbahn Muskau erreichbar.

Karten & Stadtpläne
In der Region Suchen